Menü

Precious Woods Gabon

Margensteigerung bei höherem Umsatz

In den Sägewerken wurden insgesamt 21 008 m3 Schnittholz produziert, was einem Zuwachs von 17.9 % entspricht (Vorjahr 17 815 m3). Die Volumensteigerung ist vor allem auf die Kapazitätserhöhung im Hartholzsägewerk zurückzuführen. Dieses wird auch im zweiten Halbjahr noch weiter gesteigert und führt zu einer höheren Produktionsmenge. Die Wartungsarbeiten in den Sägewerken erfolgten planmässig analog zum Vorjahr im Mai.

Nettoumsatz PWG

17.8

Million EUR

Der Nettoumsatz in Gabun lag 12.8 % über der Vorjahresperiode und erreichte EUR 17.8 Millionen (Vorjahr EUR 15.8 Millionen). Das Betriebsergebnis (EBITDA) lag bei EUR 3.7 Millionen (Vorjahr EUR 1.0 Millionen). Die EBITDA-Marge betrug 20.8 % (Vorjahr 6.2 %).

Der Umsatz lag trotz Steigerung unter den Erwartungen, da infrastrukturelle Beeinträchtigungen den Export behinderten. Das Ergebnis wäre noch besser ausgefallen, hätten die hohen Lagerbestände ausgeliefert und die Margen auf dem Warenlager realisiert werden können. Der hohe Vorjahresverlust aus der Furnierproduktion konnte in der Folge des Zusammenschlusses mit unserem französischen Partner gestoppt werden und beeinträchtigte das Ergebnis von PWG nicht mehr. Auf Gruppenstufe ist zwar noch ein Verlust aus dieser Beteiligung sichtbar. Dieser wird sich jedoch reduzieren, sobald alle Kapazitätserweiterungen vollzogen sind.