Menü

27. Rückstellungen

                2019   2018
in Tausend EUR   Rechtsansprüche
  Pensions-
verpflichtungen
  Sonstige
  Total
  Total
Kurzfristige Rückstellungen           156
Langfristige Rückstellungen   400   3 290   736   4 426   4 522
Total Rückstellungen   400   3 290   736   4 426   4 678
 
Per 1. Januar   409   2 725   1 544   4 679   4 372
Zugänge   129   498   29   657   1 396
Auflösung   –126     –165   –291   –757
Verbrauch   –7     –668   –675   –246
Währungseffekte   –5   66   –5   56   –87
Per 31. Dezember   400   3 290   736   4 426   4 678
Rechtsansprüche

Der Betrag von EUR 0.4 Millionen umfasst Rückstellungen für Rechtsansprüche verschiedener Anspruchsgruppen gegenüber der Gruppe. Nach Ansicht der Geschäftsleitung und ihrer juristischen Berater werden diese Rechtsansprüche zu keinen Verlusten führen, die über den per 31. Dezember 2019 ausgewiesenen Betrag hinausgehen.

Pensionsverpflichtungen und Sonstige Rückstellungen

Der Gesamtbetrag von EUR 4.0 Millionen für kurz- und langfristige Rückstellungen umfasst Rückstellungen für Pensionsverpflichtungen für beitragsorientierte Vorsorgepläne (EUR 1.3 Millionen), für Pensionsverpflichtungen für leistungsorientierte Vorsorgepläne (EUR 1.9 Millionen), siehe Anmerkung 30, für Steuergebühren (EUR 0.4 Millionen) sowie übrige Rückstellungen (EUR 0.4 Millionen).

Buchführungsgrundsätze

Rückstellungen werden angesetzt, wenn die Gruppe eine gegenwärtige Verpflichtung hat, die aus Ereignissen in der Vergangenheit entstanden ist, deren Erfüllung erwartungsgemäss mit einem Abfluss von Ressourcen mit wirtschaftlichem Nutzen verbunden ist und deren Höhe ausreichend verlässlich geschätzt werden kann. Wenn die Gruppe eine Erstattung gewisser oder aller Rückstellungen erwartet, zum Beispiel aus einem Versicherungsvertrag, ist die Erstattung als separater Vermögenswert zu behandeln, dies indes nur wenn die Erstattung so gut wie sicher ist. Die aus Rückstellungen entstehenden Kosten werden netto in der Erfolgsrechnung ausgewiesen.