Menü

Emissionshandel zusammen mit Myclimate

Dieses small-scale carbon Projekt war weltweit das erste, welches Emissions­zertifikate auf der Basis von nachhaltig geernteter Biomasse aus einer FSC-zertifizierten Waldwirtschaft produziert. Das Holzschnitzelkraftwerk von 9 MW elektrischer Leistung steht auf dem Areal des Sägewerkes von Precious Woods in Itacoatiara. Precious Woods besitzt heute 40 % der Anteile.

Die Anlage erzeugt jährlich bis zu 45 000 MWh Strom, für die ansonsten gut 10 –15 Millionen Liter Diesel verbraucht würden. Damit können mehrere Dieselgeneratoren ersetzt sowie die rund 100 000 Einwohner der benachbarten Stadt mit klimafreundlichem Strom versorgt werden. Dank dem Kraftwerk profitiert die lokale Bevölkerung von tieferen Energiepreisen und einer stabilen Energieversorgung (weniger Ausfälle und Transportverluste). Die bei der Stromproduktion entstehende Abwärme wird für die Holztrocknungsanlagen des Sägewerkes verwendet.

«Eine vollständige und sinnvolle Nutzung der Erntemenge leistet einen entscheidenden Beitrag zur Nachhaltigkeit.»

Precious Woods

Für die Erzeugung der elektrischen und thermischen Energie werden jährlich rund 100 000 Tonnen Biomasse benötigt. Das Restholz wird in Form von Abschnitten und Sägemehl aus dem Sägewerk geliefert. All diese Biomasse stammt gemäss den FSC-Richtlinien aus nachhaltiger Waldwirtschaft. Vor Inbetriebnahme der Anlage rotteten diese Holzabfälle in grossen Stapeln auf dem Gelände oder in den Wäldern. Durch die nachhaltige Verarbeitung wird der Ausstoss der Treibhausgase CO2 und Methan reduziert.