Menü

Furnierproduktion

Der Zusammenschluss der Aktivitäten der TGI und der PDG erfolgte, weil beide alleine zu klein waren, um den hohen Anforderungen des Europäischen Marktes gerecht zu werden. Precious Woods’ Kernkompetenz liegt in der nachhaltigen Forstwirtschaft und der Erstverarbeitung des Rundholzes in den Sägewerken. Die Stärken des Französischen Partners liegen in der Furnier- und Sperrholzplattenproduktion. Aktuell wird noch in den bestehenden Werken gearbeitet. In einem weiteren Schritt sollen die Tätigkeiten am Standort der ehemaligen TGI zusammengeführt werden.

Die Rundholzbelieferung erfolgt fast vollständig durch Precious Woods Gabon. Insgesamt wurden von CEB rund 75 600 m3 Rundholz an Kunden im lokalen Markt verkauft, wobei rund 65 000 m3 oder 86 % auf CPL entfielen. Erste Investitionen zur Produktivitätssteigerung sowie die Veränderungen im Auftrags- und Produktionsmix zeigten bereits Wirkung bei der erzielten Ausbeute. Während bei TGI eine Ausbeute von rund 51 % erwirtschaftet wurde, steigerte sich diese auf über 60 % seit Oktober 2021. Trotz tieferer Durchschnittspreise erfolgte ein positiver Gesamteffekt.

Der Umsatz aus der Furnierproduktion erfolgt ausschliesslich über die Precious Woods Holding AG. Wie im entsprechenden Kapitel dargelegt, resultierte daraus eine Umsatzsteigerung bei PW Gabon. Der Umsatz aus der Rundholzlieferung an CPL ist in diesem Segment nicht ersichtlich, weil dieser konsolidiert wurde.

Die Rundholzverarbeitung betrug 2021 59 163 m3 und die Furnierproduktion lag bei 34 634 m3.