Menü

Nachhaltige Forstwirtschaft in allen Dimensionen

Ein selektiver Holzeinschlag ist längst nicht gleichbedeutend mit nachhaltiger Forstwirtschaft. Die FSC- und PEFC-zertifizierte tropische Forstwirtschaft, wie sie Precious Woods betreibt, basiert auf einer sorgfältigen Planung und Auswahl der zu erntenden Bäume, ohne die Vielzahl an Baumarten, den Bestand oder die Regenerationsfähigkeit zu gefährden. Der durchschnittliche Holzeinschlag bei Precious Woods beträgt 1 – 3 Bäume pro Hektar je nach Land in einem Zyklus von 25 bzw. 35 Jahren. Die gesetzlichen Grundlagen würden eine weit höhere Hiebquote erlauben, womit auch tiefere Kosten anfallen würden. Dies ist allerdings für Precious Woods keine Option, da wir damit weder der ökologischen noch der sozialen Verantwortung nachkommen könnten. Unsere Tätigkeit wird jährlich unabhängig überprüft und auch durch wissenschaftliche Studien dokumentiert. Damit leisten wir den Nachweis, dass auch in den Tropenwäldern Holz geerntet werden kann, ohne das Ökosystem zu beeinträchtigen oder zu gefährden. Ganz im Gegenteil trägt diese nachhaltige Forstwirtschaft zu Erhaltung der Wälder bei, welche sonst anderen Bewirtschaftungsformen zum Opfer fallen könnten. Dank dieser Erkenntnis lassen sich auch in abgelegenen tropischen Regionen Arbeitsplätze sichern und lokale Wertschöpfung generieren.

Seit 2019 veröffentlicht Precious Woods einen separaten Nachhaltigkeitsbericht, welcher auf unserer Internetseite publiziert ist. Seit 2022 erfolgt die Berichterstattung gemäss den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI).

WSGE_DP_GR_3_Logos

Parallel dazu leistet Precious Woods diverse Beiträge zur Verbesserung von Verdienstmöglichkeiten vor Ort und sorgt für sozialen Mehrwert. Nicht nur durch die Schaffung von Arbeitsplätzen, sondern auch durch gezielte Aus- und Weiterbildung in Schwellenländern, Schulen, Krankenpflegestationen, Sozialprojekten und weiteren Infrastrukturen in abgelegenen Tropenwaldgebieten. Damit leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung und Stabilität in diesen Regionen. Precious Woods setzt sich aktiv für bessere Lebensbedingungen der Mitarbeitenden, ihrer Familien und der Dorfgemeinschaften ein.

Ökologischer Mehrwert bedeutet, die Waldgebiete von Precious Woods konsequent mit nachhaltigen Methoden zu bewirtschaften, damit diese erneuerbaren, natürlichen Ressourcen inkl. ihrer Biodiversität auch für künftige Generationen erhalten bleiben. Das soziale und ökologische Engagement von Precious Woods wird auch in den Berichten zu den einzelnen Geschäftseinheiten ausführlich beschrieben.

        Brasilien   Gabun
Waldfläche   in ha   493 597   596 800
Nettowaldfläche   in %   76   92
Mitarbeitende       755   771
Gemeinden       9   44
Erntevolumen pro Jahr   in m3   180 000   240 000
Schlagfläche pro Jahr   in ha   12 500   22 000
Erntevolumen pro ha   in m3   13   10
Erntezyklus   in Jahren   35   25