Menü

Ausblick 2022

Wir erwarten im Jahr 2022 eine höhere Ausbeute aus dem neuen Sägewerk und höhere Produktionsmengen. Es werden weitere Verbesserungen in den Produktionsabläufen erfolgen, was die Kosten senken wird. Die Erntemenge ist analog des Jahres 2021 geplant. Erste Investitionen in die Wertschöpfungstiefe sollen erfolgen. Wir gehen davon aus, dass sich die Ausliefer-Situation verbessert, was in der Folge die Liquidität erhöhen wird. Die Marktpreise haben sich auf einem höheren Niveau bestätigt und wir sind zuversichtlich, dass sich daran nicht viel ändern wird. Denn der Bedarf an Holz wird weltweit steigen. Aufgrund der hohen Marktpreise erwarten wir höhere Margen, sollten nicht wiederum pandemiebedingte oder unerwartete Ereignisse zu Rückschlägen oder Auslieferungsverzögerungen führen.